Einstimmig mit zwei Sprechern

Künftig vertreten Ronny Meyer, Staatsrat für Umwelt und Verkehr aus Bremen und Reiner Erben, Referent für Nachhaltigkeit, Umwelt, Klima und Gesundheit aus Augsburg die 21 deutschen Biostädte. Mit der neuen Doppelspitze spannt sich eine Brücke von Nord nach Süd über alle Biostädte hinweg.

Beide sind erfahrene Politiker, die ambitioniert sind, was die Agrarpolitik und die Bio-Branche angeht. Es zeigt sich immer mehr, dass Städte einen wichtigen Beitrag für mehr Regionalität und hochwertige Bio-Lebensmittel in Deutschland leisten können. Gerade auch die Stadt-Land-Vernetzung ist für beide, wie sie in ihrer Arbeit vor Ort zeigen, ein wichtiges Anliegen.

In den kommenden Jahren wird das Netzwerk weiter an seinem wichtigen Schwerpunktthema, „mehr Bio in der Außer-Haus-Verpflegung“, v.a. in Kitas und Schulen, arbeiten. In vielen Biostädten entstehen gerade Trainingszentren für Küchen- und Cateringpersonal, nach dem Vorbild des „house of food“ in Kopenhagen.

„Das ist eine spannende Entwicklung, von der alle Mitgliedstädte immens profitieren. Die Ausweitung der Bio-Ernährung in städtischen Einrichtungen kann durch Bewußtseinsbildung und Schulung gut gelingen“ so Reiner Erben. „Wie kann die Stadtbevölkerung künftig gesund ernährt werden und dabei eng mit den regionalen Bio-Erzeugern und Verarbeitern zusammenarbeiten? Dieser Frage müssen sich Kommunen, besonders Großstädte, heute stellen“ so Ronny Meyer.

Die beiden neuen Sprecher stehen grundsätzlich für eine kommunale Agrar- und Ernährungspolitik, deren Bedeutung durch die Corona-Krise noch verstärkt wird. Ronny Meyer wird die Interessen der Bio-Städte in der Agrarministerkonferenz mit ansprechen können, während Reiner Erben im Deutschen Städtetag gut vernetzt ist.

Ergänzend meint Dr. Werner Ebert, Geschäftsführer des Netzwerks: „Die deutschen Biostädte möchten künftig bei wichtigen Veranstaltungen und in politischen Gremien noch präsenter sein. Dafür bringen die zwei neuen Sprecher viele wichtige Kontakte mit.“

Gefördert durch

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft
Kontakt

Dr. Werner Ebert
BioMetropole Nürnberg
Hauptmarkt 18, 90403 Nürnberg
Telefon: 0911 / 231 41 89
Kontaktformular

Empfehlen Sie uns weiter