Darmstadt

Darmstadt genießt fairNachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung, weltweite Ernährungsgerechtigkeit, Klimaschutz, Biodiversität, zivilgesellschaftliche Initiativen

 

 

 

 

  • Die Fakten

    Nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung, weltweite Ernährungsgerechtigkeit, Klimaschutz, Biodiversität, zivilgesellschaftliche Initiativen


     

  • Ziele der Biostadt Darmstadt

    Die Wissenschaftsstadt Darmstadt verfolgt ein nachhaltiges Stadtentwicklungskonzept, das im Bereich der Ernährung und des Anbaus unter anderem auf einen Beitrag zum Klimaschutz, zur Biodiversität und zur weltweiten Ernährungsgerechtigkeit abzielt. Im Zentrum steht dabei der Dreiklang Bio-Regio-Fair. Neben Aktionsbausteinen, die von der Kommune mit Partnern wie dem Vegetarierbund und der Caritas unter dem Kampagnen-Titel „Darmstadt genießt fair“ vorangetrieben werden, sind vielfältige zivilgesellschaftliche Initiativen charakteristisch für Darmstadt. Dazu zählt zum Beispiel das Hofgut Oberfeld, ein bürgerschaftlich getragener, integrativ angelegter Demeter-Betrieb und Lernort, sowie eine Urban Gardening-Gruppe, die Initiative Solidarische Landwirtschaft und ein Foodsharing-Projekt.
  • Die wichtigsten Bio-Themen bzw. Projekte in der Biostadt Darmstadt

    • Darmstadt genießt fair – Auszeichnung von Gastronomiebetrieben, Kochschulungen, Veganer Imbissstand auf dem Heinerfest
    • Sinn+Fairstand – Nachhaltiger Aktionstag in der City für alle Initiativen der Bio- und Fairtrade-Stadt sowie übergreifend für die „nachhaltige Stadt“
    • Hofgut Oberfeld – bürgerschaftlich getragener, integrativ angelegter Demeter-Betrieb und Lernort
  • Die wesentlichen Erfahrungen in der Biostadt Darmstadt

    Die Biostadt bzw. der Dreiklang Bio-Regio-Fair wird in Darmstadt von einem breiten gesellschaftlichen Konsens und Interesse getragen. Neue Ideen und Projekte entstehen immer wieder aus diesem kreativen, zivilgesellschaftlichen Umfeld und müssen oft nicht zentral angestoßen und gesteuert werden. Dies steigert die Wirkung von Aktionen und erhöht die Akzeptanz.
  • Innerhalb der Stadtverwaltung ein Kernprojektteam aus dem Büro des Oberbürgermeisters, dem Amt für Wirtschaft und Stadtentwicklung und dem Umweltamt, gemeinsam mit weiteren Darmstädter Institutionen und Akteuren.

    Kontakt:

    Wissenschaftstadt Darmstadt
    Amt für Wirtschaft und Stadtentwicklung
    Michael Kolmer, Amtsleiter
    Im Carree 1
    64283 Darmstadt
    Tel.: 06151/132045
    Fax: 06151/133455
    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bio - nach Öko-Verordnung LogoGefördert durch das Bundesministerium
für Ernährung und Landwirtschaft
im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau
und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft

Kontakt

Dr. Werner Ebert
BioMetropole Nürnberg
Hauptmarkt 18, 90403 Nürnberg
Telefon: 0911 / 231 41 89
Kontaktformular